29.12.2003, von Volker Oertel (Calenberger Zeitung)

Test-Sprengung erschüttert das Gymnasium

Bericht der Calenberger Zeitung zur Testsprengung des THW Ronnenberg

GEHRDEN. Drei Explosionen haben gestern den Pavillon des Matthias-Claudius-Gymnasiums  in Gehrden erschüttert. Zu Übungszwecken sprengten Mitglieder des Technischen Hilfswerkes (THW) Löcher in die Decken und Wände des abbruchreifen Gebäudes. Eine Gefahr für Anlieger bestand nicht, da der verwendete Sprengstoff fein dosiert wurde. Dennoch reichten 200 Gramm des explosiven Gemisches, um sämtliche Scheiben des Pavillons kräftig zum Wackeln zu bringen. Bei realen Einsätzen des THW dienen gesprengte Löcher als zusätzliche Rettungswege.

 

Volker OertelCalenberger Zeitung


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: