Der Zugtrupp führt den Technischen Zug. Im Einsatz richtet er eine Führungsstelle für den Technischen Zug und gegebenenfalls weitere zugeordnete Einheiten ein und betreibt sie. Im Bedarfsfall bilden ein oder mehrere Zugtrupps eine Abschnitts-Führungsstelle. Ferner organisiert der Zugtrupp eigenständig den Personal- und Materialeinsatz, die Logistik und die Verbindung der ihm unterstellten Einheiten. [mehr]

Die Bergungsgruppe ist die universellste Gruppe im Technischen Zug. Das Personal und die Ausstattung sind auf die Bewältigung eines möglichst breiten Aufgabenspektrums ausgerichtet. In der Regel wird diese Gruppe mit ihrem Gerätekraftwagen I (GKW I) auch zuerst zum Einsatz kommen (Schnelleinsatz-Gruppe/SEG). [mehr]

Die Fachgruppe schwere Bergung (Fgr. SB) [mehr]

 

 

Die Fachgruppe Räumen beseitigt Hindernisse und Trümmer oder ebnet diese ein, schafft Zu- und Abfahrtswege für die eigene Einheit sowie für andere Hilfskräfte. Sie unterstützt das Vordringen zu Eingeschlossenen oder Verschütteten (durch Anheben, Zerkleinern oder Beseitigen großer Trümmer, Aushubarbeiten etc.). Zudem führt die Fachgruppe Räumen Transportaufgaben durch und unterstützt andere Hilfskräfte. [mehr]

 

 

Die Fachgruppe Ortung (FGr O) versteht sich als Unterstützung für Rettungseinheiten, das heißt in der Regel die der Feuerwehr, die bei der Ortung und Rettung von Verschütteten an ihre Grenzen stoßen. Dabei versucht das THW, Ortungsmöglichkeiten nach dem jeweils aktuellstem Stand der Ausbildung und Ausstattung anzuwenden. Die Einsatztaktik der THW-Fachgruppe Ortung setzt auf die Kombination von Ortungsspezialisten, qualifizierten Rettungshunden und elektronischen Ortungsgeräten, deren Zusammenarbeit auch bei Verschütteten in schwierigsten Lagen einen Rettungserfolg verspricht. [mehr]