Bergungsgruppe 2 Typ [B]

"Schwere Bergung"

Die zweite Bergungsgruppe Typ B ("Schwere Bergung") in Ronnenberg verfügt über einen Mehrzweckkraftwagen Typ B (MzKW-B), wobei das Fahrzeug aufgrund der eigenen Beschaffung durch die THW-Helfervereinigung Ronnenberg e.V. nicht den Anforderungen der StAN entspricht. Das Fahrzeug verfügt lediglich über zwei Sitzplätze, wobei der Einbau von vier Notsitzen möglich ist. Da es sich bei dem Ronnenberger MzKW-B um ein Wechselbrückenfahrzeug handelt, ist es flexibel einsetzbar. Die Zuladung beträgt 12t; normalerweise hat ein MzKW-B eine Zuladung von 5t. Zum leichteren Be- und Entladen ist das Fahrzeug mit einer unterfaltbaren Ladebordwand ausgestattet. Weiterhin verfügt es über einen Nebenantrieb, der einen Drucklufterzeuger mit einer Leistung von 1500 l/min antreibt. 

Zusätzlich wurde von der THW-Helfervereinigung Ronnenberg e. V. für die 2. BGr (B) ein Wechselverkehranhänger beschafft. Viel StAN-Material, aber auch zusätzlich beschafftes Gerät sind im TZ Ronnenberg auf Wechselbrücken verlastet. Zum Transport der Brücken stehen neben dem MzKW-B und dem B2-Anhänger auch der Wechselverkehrsanhänger der 1. BGr zur Verfügung. Auf den Wechselbrücken sind beispielsweise das Rüstholz, die schwere Bergungsausstattung und das Material der Elektroversorgung der HV untergebracht.

Die Aufgaben der 2. Bergungsgruppe im Einzelnen:

  • erkundet Schadenlagen
  • dringt durch Überwinden oder Wegräumen von Hindernissen zu Schadenstellen vor
  • die B2 Typ B führt schwere Bergungsarbeiten mit Hochleistungsgeräten durch
  • ortet Verschüttete und Eingeschlossene und leistet dabei "Erste Hilfe"
  • unterstützt technisch andere Bergungs- und Fachgruppen
  • transportiert Verletzte aus Gefahrenbereichen
  • führt technische Sicherungsarbeiten durch und legt ggf. einsturzgefährdete Bauwerksteile nieder
  • rettet Tiere und birgt Sachwerte und transportiert diese aus Gefahrenbereichen
  • birgt Leichen und Kadaver
  • bekämpft im Rahmen von Rettungs-/Bergungsmaßnahmen besondere Gefahren (z. B. Wasser, Entstehungsbrände etc.)
  • leuchtet Schadenstellen aus
  • baut behelfsmäßige Stege und kleine Brücken
  • rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Wassergefahren
  • leistet Arbeiten bei Uferbefestigungen, Damm- und Deichsicherung
  • beräumt Schadenstellen zur Beseitigung anhaltender Störungen
  • versorgt andere Bergungs- und Fachgruppen mit zusätzlicher elektrischer Energie

Austtatung der Gruppe

Mercedes Benz Actros 2540

Mehrzweckkraftwagen (MzKW)

Das Allzwecktalent in jedem Ortsverband ist der Mehrzweckkraftwagen (MzKW). Das THW-Leistungsspektrum ist groß – man muss flexibel auf jede Situation reagieren können. Der THW-Fahrzeugpark ist dementsprechend konzipiert. Das Fahrzeug verfügt über eine großen Ladefläche mit Ladebordwand. Auf der Ladefläche finden Rollcontainer mit Ausrüstung Platz. Hier sind Tauchpumpen, Stromaggregate, Beleuchtung, Auf- und Abseilgerät, Hebe- und Ziehgeräte für schwere Lasten und viel Kleinwerkzeug verstaut.

 

 

Netzersatzanlage 30kVA

Die Netzersatzanlage 30kVA ist fest auf einem 2-Achsanhänger verbaut, zusätzlich zum Aggregat bietet er noch zusätzlichen Stauraum für Kabel und Verteiler. Maximale Zuladung sind 1.950kg bei einem Zulässigen Gesamtgewicht von 5.400 kg.

Anschlüsse:

  • 1 x 63A
  • 1 x 32A
  • 1 x 16A
  • 6 x Schuko 230 V