23.10.2016, von Petra Heyde

Drei neue geprüfte Rettungshundeteams für den Ortsverband Ronnenberg

Ein erfolgreiches Prüfungswochenende für die Fachgruppe Ortung!

Am Wochenende 22./23.10.2016 traten vier Rettungshundeführerinnen des Ortsverbands Ronnenberg mit ihren Vierbeinern in Hoya zu Trümmer- und Flächenprüfungen an. Als Prüferinnnen waren Martina Krause,  Eveline Kümper und Sylvia Matthausen angereist.
Zur Prüfung angemeldet: die Ronnenbergerinnen Jenny Bellmann mit ihrem Hund Skipper, Silke Bruns mit Snowy, Annika Ruhl-Klaar mit Amy und Semona Sölter mit Jake.
Als erstes Team mussten Silke und ihre Husky-Mischlingshündin Snowbell in den Trümmern zeigen, was sie gelernt hatten. Und hier überwog bei beiden die Nervosität – denn obwohl Snowy fleißig suchte und die Versteckpersonen richtig ortete, zeigte sie sie nicht durch langanhaltendes Bellen an. Das reichte zum Bestehen leider nicht aus – doch beim nächsten Mal klappt es bestimmt!
Semona und Bordermischling Jake lieferten dann eine gute Leistung ab. Jake absolvierte seinen Job souverän, seine Hundeführerin wurde mit jedem Fund selbstsicherer, sodass schließlich alle vier Versteckpersonen gefunden und ordnungsgemäß angezeigt wurden – bestanden!
Annika und Amy wurden ebenso fündig und zeigten eindrucksvoll, was sie für ein gutes Team sind. Die junge Schäferhündin und ihre ebenso junge Hundeführerin boten ein harmonisches Bild und bestanden diese Prüfung.
Nach der Mittagspause startete dann Jenny mit Skipper, einem Cattledogmischling. Die lange Wartezeit hatte an den Nerven gezehrt und doch schafften sie es, eine überzeugende Leistung abzuliefern. Ein tolles Team!
Am Sonntag konnten dann die drei neuen „Trümmerteams“ auch in der Fläche zeigen, was sie drauf haben. Und das taten sie auch hier sehr erfolgreich.
Die Ortungsgruppe des OV Ronnenberg kann nun die außergewöhnlich gute Bilanz von derzeit neun geprüften Rettungshundeteams für die Trümmersuche und sieben geprüften „Flächenteams“ vermelden – alle jederzeit einsatzbereit!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: