15.10.2005

2. ABC-Bergungsübung

Feuerwehr, DRK und THW üben gemeinsam den Einsatz in Kontaminationslagen

Ronnenberg.  Zu einer gemeinsamen Ausbildungsveranstaltung trafen sich am Samstag, 15.10.2005 die Einsatzkräfte der Feuerwehr Garbsen-Osterwald-Unterende (Dekon Gruppe), das Deutsche Rote Kreuz sowie die SEB ABC des Technischen Zuges Ronnenberg. Ziel der Ausbildung war das gemeinsame Handeln in Kontaminationslagen.

Nach einem gemeinsamen Frühstück in der Unterkunft des THW wurde der kurze der Ausbildungsablauf durchgesprochen und die einzelnen Aufgaben verteilt. Die Einsatzkräfte fuhren anschließend in den Bereitstellungsraum auf den Schützenplatz in Ronnenberg.

Der Einsatzauftrag lautete: "Unfall mit Gefahrgut-LKW und Gebäudeschaden". Die zuerst eintreffende Einheit der Feuerwehr hat somit unter Vollschutz die Erkundung der Einsatzstelle durchgeführt sowie einen Dekonplatz aufgebaut.

Die parallel alarmierten Kräfte des DRK und des THW wurden von dem Einsatzleiter der Feuerwehr in die Lage eingewiesen. Das DRK stellte die Eigensicherung der Kräfte unter Vollschutz sicher. Die Kräfte des SEB ABC des THW bekamen den Auftrag , die schon im Einsatz befindlichen Feuerwehr-Kameraden zu unterstützen.

Es galt, zuerst den Verletzen Fahrer des LKW zu retten sowie den Zustand der Ladung zu prüfen und diese zu sichern. Durhc die Übungsleitung wurden austretende Gefahrstoffe mittels Lebensmittelfarbe simuliert. Nach der ersten Erkundung stellten die Einsatzkräfte fest, daß einer der Beifahrer des LKW nach dem Unfall noch versucht haben muß, die Ladung selbst zu sichern. Aufgrund der beschädigten Gefahrstoffgebinde brach der Beifahrer auf der Ladefläche zusammen und mußt nun als erstes gerettet werden.

Nach der Rettung der LKW-Fahrer und der Ladungssicherung war für die Einsatzkräfte noch eine weitere Aufgabe zu lösen. Durch den Aufprall des LKW auf das Gebäude war noch eine Person in dem Gebäude vermißt. Nach der Erkundung des Gebäudes wurde die Entscheidung getroffen, daß mittels schwerer Bergungstechnik in das Gebäude eingedrungen werden muß.

Es machte sich ein Trupp der Spezial-Einheit Bergung ABC (SEB ABC) mit entsprechender leichter Chemie-Schutzkleidung (Tyvek F) einsatzbereit. Parallel dazu haben die Kameraden der Taktischen Basis die notwendigen Geräte (Betonkettensäge) bereitgelegt und auch die Wasser- und Stromversorgung vorbereitet.

Nachdem auch diese Person gerettet werden konnte, konnten die letzten Einsatzkräfte über die Dekon-Stelle den Gefahrenbereich verlassen. Am späten Nachmittag wurde die Übung dann mit einer Abschlußbesprechung und Erfahrungsaustausch beendet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: