Grundausbildung

Die Grundausbildung ist die erste Ausbildungsstufe im THW und wird im Ortsverband absolviert. Alle Helferinnen und Helfer werden einheitlich ausgebildet: der richtige und sichere Umgang mit Werkzeugen und Geräten aus der Standardausstattung des THW gehört genauso dazu wie Wissen über die eigene Organisation,  den Bevölkerungsschutz und das Verhalten im Einsatz.

Nach etwa sechs Monaten wird die Grundausbildung mit einer Prüfung abgeschlossen, damit ist die Einsatzbefähigung gegeben. Erst danach werden die Einsatzkräfte zur weiteren Spezialisierung den Einheiten des THW zugewiesen.

Die Ausbildung findet Montagsabends von 18:00 bis 21:30 Uhr bei uns statt.

Themen der Grundausbildung

  • Das THW im Gefüge es Zivil- und Katastrophenschutzes und der Gefahrenabwehr von Bund und Ländern
  • Grundlagen Sicherheit und Gesundheitsschutz
  • Arbeiten mit Leinen, Rundschlingen, Bandschlingen, Ketten, Drahtseilen und Spanngurten
  • Umgang mit Leitern
  • Stromerzeugung und Beleuchtung
  • Holz-, Gesteins- und Metallbearbeitung
  • Sicheres Bewegen von Lasten
  • Sicheres Arbeiten im und am Wasser
  • Verhalten im Einsatz
  • Grundlagen der Rettung und Bergung
  • Einsatzgrundlagen

Was kann ich nach der Grundausbildung machen?

Nach der bestandenen Grundausbildung kann man sich in den verschiedensten Richtungen spezialisieren und viele interessante Funktionen übernehmen. Hier stellen wir einige von Ihnen vor:

Funktionen im THW